Grußwort des Oberbürgermeisters Alexander Hetjes

Liebe Musikfreunde,

 

anlässlich der Schlosskonzerte heiße ich Sie herzlich willkommen in Bad Homburg. Auch in der Saison 2016/2017 gastieren hervorragende Ensembles in der historischen Schlosskirche. Die Reihe ist einer der Höhepunkte im Bad Homburger Kulturleben und erhält seit Jahren Zuspruch von Musikliebhabern weit über unsere Stadt hinaus.


Fünf Orchesterkonzerte bilden den Kern der beliebten Reihe. Zwei sehr gute Kammerensembles bestreiten die Reihe gemeinsam mit herausragenden jungen Solistinnen und Solisten. Dass dabei erneut zwei Sonderpreisträger des Deutschen Dirigentenpreises Konzerte leiten werden, das gehört zum reizvollen Konzept der Schlosskonzerte. Die Gastspiele der Meisterpianisten und das Abschlusskonzert des Meisterkurses der Bad Homburger Kammermusik sind zusätzliche Höhepunkte.

 

Besonders freut mich eine neue Kooperation zwischen den Bad Homburger Schlosskonzerten und dem Fachbereich Kultur und Bildung des Magistrats der Stadt. Das für April angekündigte Konzert von Quattrocelli wird als einziges im Kulturzentrum Englische Kirche stattfinden und ist ein neues Kapitel in der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Schlosskonzerten – eine Kooperation, die bereits interessante Perspektiven eröffnet hat.


Mein besonderer Dank gilt Karl-Werner Joerg, der in jeder Saison aufs Neue ein sehr feines Gespür für die Auswahl der Musizierenden beweist. Die Bad Homburger Schlosskonzerte garantieren daher auch in der Saison 2016/2017 herausragenden
Erlebnisse. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern viel Freude.

 

Ihr

 

Alexander W. Hetjes
Oberbürgermeister

Grußwort des Leiters der Bad Homburger Schlosskonzerte

Liebe Besucher und Freunde der Bad Homburger Schlosskonzerte,

 

die letzte Saison war mit einigen ausverkauften Konzerten ein voller Erfolg. „Musik, schon fast nicht mehr von dieser
Welt”, titelte die Taunus-Zeitung über eines der Konzerte. Diese Begeisterung wollen wir auch in der kommenden Saison wieder hervorrufen.

 

Mit Klavier-Solisten wie Jonathan D. Plowright aus England, Ewa Kupiec aus Polen und Lucas Blondeel aus Belgien haben wir international renommierte Pianisten für unsere Reihe der Meisterpianisten gewinnen können. Ciarán McAuley, der Sonderpreisträger des Deutschen Dirigentenpreises 2015 in Berlin, wird in drei Konzerten das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim leiten. Sein Debüt in Bad Homburg gibt das Bayerische Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Johannes Moesus. Junge Solisten, dekoriert mit höchsten Auszeichnungen, wie u. a., der Trompeter Simon Höfele und die Fagottistin Rie
Koyama, werden in der kommenden Saison ihr Können unter Beweis stellen.


Ich danke Herrn Oberbürgermeister Alexander Hetjes für die Unterstützung und freue mich über die fruchtbare Kooperation mit der Stadt Bad Homburg bei unserem Sonderkonzert mit den „quattrocelli”. Ebenso danken wir dem Kuratorium Bad Homburg Schloss, den staatlichen Gärten und Schlössern sowie der Vedder Knoll AG für die Unterstützung. Besonders hervorheben will ich die Stifter und Spender unserer Stiftung Bad Homburger Schlosskonzerte, die mit ihrem persönlichen Engagement die Reihe erst möglich machen.


Uns allen wünsche ich Abende voller wunderbarer Konzerterlebnisse


Ihr
Karl-Werner Joerg
Leiter der Bad Homburger Schlosskonzerte